skip to main content
  • Bewirtschaftung von
    Grundwasser
  • Sanierung von Altlasten
  • Messnetzoptimierung
  • Flächenrecycling
  • Abfallkonzepte
  • Deponieplanung
  • Bodenkunde
  • Limnologische Gutachten
    und Prognosen 
  • Bewirtschaftung von Stand-
    gewässern
  • Sanierung von Stand-
    gewässern
  • Sedimentmanagement
  • Quell- und Transport-
    parameterermittlung
  • NA/ ENA-Parameter-
    ermittlung
  • Probennahme/ Spezial-
    analytik
  • Sickerwasserprognose
  • Siedlungs- und Industriewasserwirtschaft
  • Technisches Gewässer-
    management
  • Infrastruktur- und Bau-
    planung

News

27.05.2020

Beitrag zur Energiewende

Firmen der GICON®-Gruppe erbringen umfangreiche Ingenieurleistungen zur Errichtung von Motorenheizkraftwerken in Chemnitz

In Chemnitz entstehen bis 2022 zwei neue Erdgas-Motorenheizkraftwerke, die bei niedrigeren CO2-Emissionen einen deutlich höheren Wirkungsgrad aufweisen. Eines der Kraftwerke wird direkt auf dem Standort eines alten Kohlekraftwerks errichtet. Die GICON®-Großmann Ingenieur Consult GmbH (GICON®-Consult) und die BGD ECOSAX GmbH, beides Unternehmen der GICON®-Gruppe, wurden im Rahmen des Genehmigungsverfahrens mit umfangreichen umweltfachlichen und planerischen Leistungen zur Baufeldvorbereitung beauftragt, die erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Auftraggeber war die eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, die darüber hinaus für das Teilprojekt Baufeldvorbereitung/Tiefenenttrümmerung durch Fachbauleiter der GICON®-Gruppe unterstützt wurde.

Umweltfachliche Begleitung, Tiefbaumaßnahmen und Gewässerhaltung auf höchstem Niveau

Die besondere Herausforderung des Projektes bestand in der sicheren und erschütterungsarmen Tiefenenttrümmerung der Fundamente des ehemaligen Kohle-kraftwerkes (bis sechs Meter unter Gelände) in Verbindung mit einer Grundwasserhaltung und -aufbereitung sowie der Errichtung einer „Mixed in Place-Wand“. BGD ECOSAX-Projektleiter Dr. Norbert Hüsers erläutert: „Dabei handelt es sich um eine besondere Dichtwand, die als Sperre gegen eindringendes Grundwasser dient. Vereinfacht gesagt entsteht aus dem vor Ort vorhandenen Bodenmaterial unter Zugabe von Bindemittel und mithilfe spezieller Verfahren der Bodenbearbeitung eine absolut dichte, fugenlose Wand. Trotz der anspruchsvollen Randbedingungen konnten wir den Rückbau der Fundamente in nur zwölf Monaten bewältigen.“ Bautechnisch wurde die Maßnahme durch die „ARGE Baufeldfreimachung“ mit den Unternehmen Amand, Dotzauer und Bauer umgesetzt. Die Firmen der GICON®-Gruppe waren vorrangig für die Planung und die Bauleitung zuständig. In diesem Zeitraum wurden ca. 34.000 m³ mineralischen Materials entsorgt, 29.000 m³ Füllmaterial verbaut und ca. 41.000 m³ Stahlbeton und Beton rückgebaut, aufbereitet und wieder eingebaut.

Die BGD ECOSAX GmbH hat die Grundleistungen in Anlehnung an die HOAI-Phasen für die Gewerke Tiefbau/Rückbau sowie die Fachbauleitung und die DGUV-Koordination übernommen. Hinzu kamen das Behördenmanagement und das Kontaminationsmanagement (u.a. Ausgangszustandsberichte, Gefahrenbewertungen, A+S-Plan, Altlastensanierung, Abfalldeklaration, Entsorgung). Auf der Fachplanungsseite wurden geophysikalische Messungen zur Fundamentortung, Erschütterungsmessungen, Kampfmitteluntersuchungen und die ökologische Baubegleitung koordiniert. Dr. Hüsers: „Bei diesem Projekt konnten wir die Vielseitigkeit und Schlagkraft der GICON®-Gruppe ausspielen. Unsere Experten haben ihr Spezialwissen fachübergreifend eingebracht, so dass unser Kunde alle Leistungen aus einer Hand erhalten hat, ohne Verzögerungen und Informationsverluste.“

Im Rahmen des Gesamtprojektes „Kraftwerksneubau“ lagen die Erstellung des UVP-Berichts und von umfangreichen Umweltfachgutachten (Luftschadstoffe, Schallimmissionsschutz, Artenschutz, FFH-Vorprüfung, Freiflächenplanung, Visualisierung der neuen Baukörper) im Verantwortungsbereich der GICON®-Consult. Auch die Umverlegung einer vorhandenen Photovoltaikanlage war Bestandteil der Arbeiten.

GICON®-Gruppe gestaltet Energiewende mit

Die GICON®-Gruppe als Ganzes unterstützt das Gelingen der Energiewende bei verschiedenen Projekten. Bundesweit haben die GICON®-Ingenieure weitere komplexe Modernisierungen und Erweiterungen von Heizkraftwerken geplant (GICONcret III/2019). Anfang 2020 wurden darüber hinaus drei Rahmenverträge mit dem Netzbetreiber 50Hertz geschlossen, um den umweltverträglichen Netzausbau mit hoher Priorität voranzutreiben. Auch beim Thema Energieeffizienz ist die GICON®-Gruppe mit einem eigenen Fachbereich gut aufgestellt. Die Kolleginnen und Kollegen haben sich auf die Industrie- und Gewerbekunden spezialisiert. In den vergangenen Monaten haben sie beispielsweise das offizielle Branchen-Handbuch "Erdgas in Fleischereien" aktualisiert und Energieeffizienzmaßnahmen bei mehreren Asphaltmischanlagen in ganz Deutschland umgesetzt (Firmenzeitung GICONcret I/2020).

Blick auf den Standort der künftigen Motorenheizkraftwerke in Chemnitz; Quelle: Marcel König (Bauer Spezialtiefbau GmbH)