skip to main content
  • Bewirtschaftung von
    Grundwasser
  • Sanierung von Altlasten
  • Messnetzoptimierung
  • Flächenrecycling
  • Abfallkonzepte
  • Deponieplanung
  • Bodenkunde
  • Limnologische Gutachten
    und Prognosen 
  • Bewirtschaftung von Stand-
    gewässern
  • Sanierung von Stand-
    gewässern
  • Sedimentmanagement
  • Quell- und Transport-
    parameterermittlung
  • NA/ ENA-Parameter-
    ermittlung
  • Probennahme/ Spezial-
    analytik
  • Sickerwasserprognose
  • Siedlungs- und Industriewasserwirtschaft
  • Technisches Gewässer-
    management
  • Infrastruktur- und Bau-
    planung

News

11.09.2020

Fortbildungskurs Montanhydrologisches Monitoring (MHM) vermittelt Fachexpertise

Methoden und Qualitätssicherung im Fokus

Die BGD ECOSAX GmbH hat am 10./11. September 2020 insgesamt 18 Teilnehmer zu einer zweitägigen Fortbildung im Bereich „Montanhydrologisches Monitoring“ (MHM) an ihrem Stammsitz in Dresden begrüßt. Um eine intensive Betreuung abzusichern und die praktischen Arbeiten individuell zu gestalten war die Teilnehmerzahl von Beginn an begrenzt. Die geltenden Hygiene- und Abstandsbestimmungen konnten durch die Nutzung großer Schulungsräume und die Teilung in mehrere kleine Gruppen bei den laborpraktischen Arbeiten eingehalten werden.

Die Fachexpertise wurde gemeinsam von Experten der BGD ECOSAX GmbH und des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) vermittelt. Positiv hervorgehoben wurde durch die Teilnehmer im Anschluss die hohe fachliche Qualität des Kurses und die Möglichkeit, intensiv in die Fachthemen einzutauchen.

Hauptbestandteil des Kurses war die Vermittlung von Grundlagen der Probenahme von Grundwasser und an Oberflächengewässern (Wasser und Sediment) inklusive der entsprechenden Qualitätssicherungsmaßnahmen. Diese sind für eine sachgerechte Beprobung von Grund- und Oberflächengewässern nicht nur im Bereich des Braunkohlebergbaus unerlässlich.

Der Kurs bestand aus knapp 20 Lehreinheiten á 45 Minuten. Ziel war eine intensive und abwechslungsreiche Art der Wissensvermittlung, bestehend aus Vorträgen, Felddemonstrationen, Diskussionsrunden sowie praktischen Übungen im hauseigenen und bundesweit einzigen nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditierten Migrationslabor. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhielten alle Teilnehmer ein namentlich ausgestelltes Zertifikat für den Nachweis der besonderen Fach-/Sachkunde im Anwendungsbereich des LMBV-Merkblattes „Montanhydrologisches Monitoring im Bereich der LMBV mbH“.

Der Kurs wurde durch die BGD ECOSAX GmbH in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) durchgeführt.

Die Teilnehmer des MHM-Kurses bei den laborpraktischen Arbeiten

BGD ECOSAX-Laborleiter Philipp Dost (l.) mit einer Gruppe Teilnehmer im hauseigenen, zertifizierten Migrationslabor. Durch die Bildung kleiner Gruppen und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes konnten die geltenden Hygienebestimmungen eingehalten werden.